Seniorcare Bulgaria


enjoy aging
Seniorcare Bulgaria
Tel. +35924218627
info@24seniorcare.eu
info@24seniorcare.eu

Altersrückstellungen in der PKV (Deutschland)

Altersrückstellungen in der PKV: Garant für stabile Beiträge

 

Mit fortschreitendem Alter steigt der medizinische Bedarf. Entsprechend klettern auch die Kosten für die privaten Krankenversicherungen (PKV). Früher führte dies zu dramatischen Beitragssteigerungen im Alter. Der Gesetzgeber hat mit dem Gesetz zu den Altersrückstellungen in den PKV, das zum 1.1.2000 in Kraft trat, versucht Abhilfe zu schaffen. Anlass für Ärger sind die Rückstellungen dennoch häufig.

 

Was genau sind die Altersrückstellungen?

 

Die Altersrückstellungen sind eine Art Sparbeitrag, der monatlich erhoben wird. Es handelt sich um 10 Prozent des monatlichen Beitrags. Diese Summe wird noch einmal aufgeschlagen. Die Höhe der Altersrückstellungen hängt also vom Tarif sowie der Versicherungsdauer ab. Nach Berufen wird nicht unterschieden. Beamte in der PKV zahlen beim identischen Tarif genau so viel wie Studierende, Freiberufler oder hoch bezahlte Arbeitnehmer.

 

Können Altersrückstellungen beim PKV-Wechsel mitgenommen werden?

 

Altersrückstellungen können seit dem 1. Januar 2009 teilweise mitgenommen werden. Allerdings müssen Sie mit erheblichen Abschlägen rechnen. Sie nehmen nur die Altersrückstellungen mit, die Sie eingezahlt hätten, wären Sie im Basistarif Ihrer Versicherung versichert gewesen. Hatten Sie einen höherwertigen Tarif, verlieren Sie die Differenz.

 

Ein noch größeres Problem besteht für Altersrückstellungen, die vor 2009 aufgebaut wurden. Diese sind bei einem Wechsel von einer PKV in eine andere komplett verloren.

 

Tarifwechsel häufig die bessere Option

 

Die Fachseite www.kvzentrale.com rät dazu, wegen der Altersrückstellungen vor dem Wechsel der PKV erst einmal einen Tarifwechsel zu prüfen. Sie bleiben also bei Ihrer Versicherung und wechseln lediglich das Angebot. Ein Tarifwechsel innerhalb einer PKV ist zu jeder Zeit kostenlos möglich. Überdies werden die bereits gebildeten Altersrückstellungen im vollen Umfang mitgenommen.